jenaturStrom für Geschäftskunden

Um Sie effektiv beraten zu können, haben wir uns auf Ihre Bedürfnisse spezialisiert.

Ihr Unternehmen hat einen Verbrauch von mehr als 100.000 kWh?
  • Sie haben eine Leistungsmessung oder möchten mehrere Tarifabnahmestellen über einen Rahmenvertrag bündeln?
  • Sie sind Großabnehmer mit einem jährlichen Strombezug von mehr als 1 GWh?
  • Sie suchen alternative Beschaffungsmodelle? 
  • Sie wünschen eine persönliche Beratung und ein individuelles Angebot?

Profitieren Sie von unserem Wissen aus Ihrer Branche:
>> Hier finden Sie Ihre Ansprechpartner.

Ihr jährlicher Strombedarf liegt unter 100.000 kWh?

Dann haben wir folgende interessante Angebot für Sie:  



Übrigens:
Als erster Thüringer Versorger liefern wir seit dem 1. Juli 2013 ausschließlich 
grünen Strom - zu 100 Prozent aus europäischer Wasserkraft

Warum uns "Ökostrom" so wichtig ist?

Modell des Stromsees
Stromsee-Modell

Durch den Mehreinkauf von Ökostrom erhöhen wir die Nachfrage und beeinflussen positiv den gesamten Strommix. 

Denn sobald die Nachfrage das Angebot übersteigt, muss zwangsläufig in neue Anlagen aus erneuerbaren Energien investiert werden. Darüber hinaus investieren wir schon aus unserem Selbstverständnis als umweltfreundlicher Energieversorger in den Ausbau erneuerbarer Energien.


An der Steckdose lässt sich der Strommix nicht auf einzelne Quellen aufteilen. Aber die ökologische Stromproduktion bewirkt, dass die Produktion in Atom- und Kohlekraftwerken zurückgefahren werden muss. Denn sonst würde der europäische "Stromsee" über die Ufer treten. 

Der "Stromsee" enthält immer elektrischen Strom aus unterschiedlichsten Kraftwerken, aus Kohle- und Kernkraftwerken genauso wie aus Wasser- und Windkraftanlagen. Die Kunden entnehmen diesem See so viel Strom, wie sie zum Betreiben ihrer elektrischen Anlagen brauchen. Genau diese entnommene Menge Strom muss dem "Stromsee" zur gleichen Zeit wieder zugeführt werden. Nur dann bleibt der "Wasserspiegel" konstant und so das ganze Stromnetz stabil. 

Durch unsere Entscheidung, nur noch grünen Strom anzubieten und durch die höhere Nachfrage Druck auf die Einspeisung grüner Energie zu machen, wird die "Wasserqualität" des Stromsees also verbessert. Im Netz mischt sich unser jenaturStrom mit dem Strom aus konventioneller Erzeugung. Mit Ihrer Entscheidung für unseren Ökostrom nehmen Sie aktiv teil an der Energiewende. 

Wie setzt sich Ihr Strompreis zusammen?

Rund 76 Prozent des Strompreises können wir nicht beeinflussen und müssen direkt abgeführt werden.

Steuern, Umlagen, Abgaben

  •  Mehrwertsteuer: derzeit 19 Prozent
  • Stromsteuer / Ökosteuer: Verbrauchssteuer
  • Konzessionsabgabe:  Abgabe an die Gemeinden, um öffentliche Wege und Flächen für Leitungen nutzen zu können
  • KWK-Umlage: Beitrag zur Förderung der Stromerzeugung aus Kraft-Wärme-Kopplung
  • EEG-Umlage: Beitrag zur Förderung der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien
  • § 19 StromNEV-Umlage: Umlage zum Ausgleich der Befreiung energieintensiver Unternehmen von den Netznutzungsentgelten
  • Offshore-Haftungsumlage: Umlage für Haftungsansprüche der Eigentümer von Windparks aufgrund des stockenden Ausbaus der Stromleitungen
  • Umlage für abschaltbare Lasten: Umlage zur Finanzierung der Netzstabilität und Versorgungssicherheit bei schwankender Einspeisung von Solar- und Windstrom

 

Netzentgelte

  •  Abrechnung: Kosten für die Abrechnung der Netznutzung
  • Messstellenbetrieb: Kosten für Bereitstellung des Zählers, Zählermiete, Zählerbetrieb und Zählereichung
  • Messung: Kosten für die jährliche Ablesung
  • Netznutzung: Kosten für den Transport und die Verteilung von Strom

 

Einkauf, Vertrieb

  •  Energieeinkauf: Einkaufspreis für Strom pro Kilowattstunde
  • Vertrieb: Anteil der Kosten für Personal, Miete, Eigenverbrauch, Gewinn
  • Kundenservice
  • Abrechnung