Umweltpreis

Seit 1998 stiften wir in Jena jährlich einen Umweltpreis in Höhe von 1.500 Euro und einen Sonderpreis von 500 Euro für außergewöhnliches Engagement auf dem Gebiet des Natur- und Umweltschutzes. Beide Preise vergeben wir gemeinsam mit der Stadt Jena anlässlich des Umwelttages in Jena. Alle Bürger der Stadt Jena, Verbände, Vereine, private und ehrenamtliche Initiativen, Unternehmen oder Bildungseinrichtungen können sich an diesem Wettbewerb beteiligen.

Die Gewinner von 2015
Verleihung des Umweltpreises 2015, Foto: Stadtverwaltung Jena, Fachdienst Umweltschutz
Verleihung des Umweltpreises der Stadt Jena 2015

Umweltpreis
Der Umweltpreis wurde vergeben an das Reparier-Cafe in Jena für die Idee und die Umsetzung des Projekts: "Wegwerfen - Nein danke!".


Sonderpreis
Den Sonderpreis erhielt der Verein "Essbare Stadt"  für das Projekt: "Bunte Vielfalt in Jena - Obst und Gemüse statt Zierpflanzen".

Liste aller Preisträger seit 1998

JahrUmweltpreisSonderpreis
2015

Reparier-Cafe Jena
für die Idee und die Umsetzung des Projekts: "Wegwerfen - Nein danke!"

Essbare Stadt
für das Projekt: "Bunte Vielfalt in Jena - Obst und Gemüse statt Zierpflanzen"
2014

Christliches Gymnasium Jena
für die Idee und die Umsetzung des Projekts:"Plastik - ein tödlicher Kreislauf"

Kindertagesstätte Knirpsenland 
für das Projekt:"Naturnahe Bildung und Erziehung zum Anfassen - Frühe Sensibilisierung der Kinder für die Umwelt"

2013

"KALEIDOSKOP Jena"-Schule
für die Idee und die Umsetzung des Projekts: "Ökologie und Mensch - Einführung eines Unterrichtsfaches zur Nachhaltigkeitserziehung"

Jenaer "Sielmanns Natur-Ranger", Kindertagesstätte "Kinderbude" e.V., Kindergarten "Isserstedter Naturschwärmer" für das Gemeinschaftsprojekt Tiere an Gebäuden - Gemeinsam für Artenvielfalt in unserer Stadt"

2012

Wurzelwerk e. V. für Projekt und Umsetzung "Begegnungs- und Bildungsstätte Volksgarten Jena"

NABU Kreisverband Jena e.V.  für das Projekt "Ehrenamtliche Orchideenführungen im Leutratal"

2011

Sunfried e.V.  für das Projekt "Energie zum Anfassen"

Schüler des Otto-Schott-Gymnasiums Jena für das Projekt  "Letzte Zuflucht für Goldammer, Feldlerche und Neuntöter im Naturschutzgebeit Rothenstein"

2010

Schule am Rautal für das Projekt  "Bachpatenschaft Steinbach"

Stephan Peter für das Projekt  "Erlebnislandschaft Kulturlandschaft Mittleres Saaletal"

2009

Hans Rüdiger für das Projekt  "Praxsisnahe Umweltbildung in den Jenaer Grundschulen"

Talschule für das Projekt  "Grünes Klassenzimmer"

2008

Überbetriebliche Ausbildungsgesellschaft für das Projekt  "Waldlehrpfad Schlauer Ux"

EchinoMedia Verlag Dr. Kerstin Ramm für das Projekt  "Aus der Flora Thüringens/Frühblüher um Jena"

2007

Sielmanns Natur-Ranger Deutschland e.V. Jena, Team Jena für das Projekt  "Ehrfurcht vor dem Leben - Bewahrung der Schöpfung in Artenreichtum - Naturschutz als positive Lebensphilosophie"

Sebastian Henschke, Frank Bauer für das Projekt "Potenziale zur Umweltentlastung durch ein Park&Ride-System in Jena"

2006

Jürgen Sünkel für das Projekt "Der Kultur-Landschafts-Laden"

Naturschutzjugend Jena für das Projekt "Umweltbildung mit Arten- Biotopschutz"

2005

nicht vergeben

Heiko Gäbler für das Projekt "Vorschläge zum präventiven Hochwasserschutz im Stadtgebeit Jena"
Anerkennung mit Sachpreis für die Freie Ganztagsschule Milda für internationales Projekt "Wasser"

2004

nicht vergeben

Sven Pompe für Diplomarbeit zur "Renaturierung von Weinanbauflächen"

Naturschutzjugend
im Naturschutzbund für Beitrag über Einrichtung eines Fledermauskellers
Schülergruppe der Freien Ganztagsschule Milda für Schulprojektfilm zur "Reinhaltung der Leutra durch die biologische Kläranlage Milda"

2003

Staatliche Regelschule "Alfred Brehm" für Umweltprojekt "Natur-Erlebnis-Garten"

Jugend-Umwelt-Club Jena e.V. für Projekt "Tiergarten Griesbrücke"

2002

Staatliches Berufsbildendes Schulzentrum Jena-Göschwitz für die Realisierung des Projektes "Renaturierung eines ehemaligen Freibades zum Feuchtbiotop"

Waldkindergarten Jena für die Umsetzung des Konzeptes eines "Waldkindergartens in Jena-Winzerla"

2001

Anett Bückle und Gabriele Schwenkbier für ihre Arbeit "Einfälle statt Batterieabfälle"

Naturschutzjugend Jena für ihr Projekt "Alles im Fluss"

2000

Umweltwerkstatt Jena e.V. für Leistung "Solar mobil"

Jens-Uwe Kloth und Peer Jungstand
für Zustandsbericht "Grundwasser im Stadtgebiet von Jena"

 

Jörn Habenicht für "Mobilitätszentrale Jena"

1999

Christin Kley, Mathias Weiß und Matthias Böhnert aus dem Gymnasium Lobeda-Ost für die Studie "Der Drackendorfer Bach im Wandel der Jahreszeiten"

nicht vergeben

1998

Studentenprojekt "Prunus":
Tim Schmoll, Frank Schnurr und Wolfram Stock für eine "Untersuchung zum Streuobstanbau im Gleistal"

Zeiss-Gymnasium, Schüler der 9. und 10. Klasse mit den Biologielehrerinnen Bärbel Wick und Dr. Steffen Müller für die Untersuchung zum "Artenschutz in Jena am Beispiel der Gelbbauchunke"