Dexel-Stipendium

Dexelsäule vor den Stadtwerken
Dexelsäule vor den Stadtwerken

Die Förderung junger Künstler aus der Region ist uns ein wichtiges Anliegen: Gemeinsam mit der Stadt Jena vergeben wir seit 1997 jährlich das sogenannte "Walter Dexel-Stipendium". Mit dem Preisgeld von 5.000 Euro, das die Stadtwerke zur Verfügung stellen, werden Künstler gewürdigt, die sich nachhaltig um die Entwicklung der Kunst- und Kulturlandschaft in und um Jena verdient gemacht haben.

Walter Dexel als Namensgeber

Walter Dexel (1890 – 1973) hatte als Maler, Designer, Werbegrafiker, Verkehrsplaner, Kunsthistoriker und Museumsleiter großen Einfluss auf das kulturelle Leben in Jena. Mit dem Stipendium würdigen wir das breite Spektrum von Dexels Künstlertätigkeit und unterstützen aktiv die dynamische Jenaer Kulturlandschaft.

Hintergründe zur Vergabe

Bei der Vergabe des Stipendiums werden eine Vielzahl unterschiedlicher Genres wie Literatur, Musik, Architektur, Tanz, Design, Film oder neue Medien berücksichtigt. Die Auswahl der Stipendiaten erfolgt auf der Grundlage von Vorschlägen der Bürger und einer Auswahlkommission.

In der ersten Maiwoche des jeweiligen Kalenderjahres werden die Jenaer Bürger über die Presse dazu aufgerufen, begründete Vorschläge für das Walter Dexel-Stipendium einzureichen. Bis zu fünf Vorschläge werden ausgewählt und der Auswahlkommission zur Entscheidung vorgelegt.

Wir als Stadtwerke Energie sind nicht nur Geldgeber für dieses Projekt, sondern auch in der Auswahlkommission vertreten. Gemeinsam mit JenaKultur richten wir die festliche Ehrung der Stipendiaten an einem Ort aus, der zum Genre seines künstlerischen Schaffens passt.

Bisherige Stipendiaten

2015 Thomas Sperling (Bildender Künstler)
2014 Sebastian Jung (Bildender Künstler)
2013 Friedemann Ziepert (Musiker, Zirkuspädagoge)
2012 Romina Voigt und Moritz Gause (Lyriker)
2011 Robert Krainhöfner (Bildender Künstler)
2010 Jana Gunstheimer (Bildende Künstlerin)
2009 Amira Shemeis (Choreographin, Tänzerin, Tanzpädagogin)
2008 Robert Seidel (Künstler,"digitale" Kunst u.a. Lichtinstallationen)
2007 Martin Stiebert (Sprechsteller, thüringenweite Vorleseprogramme)
2006 Gerlinde Böhnisch-Metzmacher (Malerin und Grafikerin)
2005 Sarah Jasinszczak (Theaterpädagogin)
2004 Uwe Germar (Filmautor)
2003 Jan Volker Röhnert (Literaturwissenschaftler und Dichter)
2002 Martin Neubert (Bildender Künstler)
2001 Manuela Schwarz (Tanzpädagogin)
2000 Anne Günther (Fotografin)
1999 Klaus Wegener (Musiker)
1998 Ines Eck (Literatin)
1997 Einhard Hopfe (Bildender Künstler)