03641 688-366
23.03.2021

Hohe staatliche Förderung: Energie-Dialog zur Heizungsmodernisierung


30 Jahre nach der Wende haben viele Heizungsanlagen das Ende ihrer empfohlenen Nutzungsdauer erreicht und sollten erneuert werden. Durch den Umstieg auf ein moderneres und effizienteres Heizungssystem können Hausbesitzer viel Geld sparen und gleichzeitig der Umwelt etwas Gutes tun, sagt Michael Otto, Energieberater der Stadtwerke Energie Jena-Pößneck. „Wer Veränderungen an seiner Heizung plant, für den ist jetzt genau der richtige Zeitpunkt aktiv zu werden“, so Otto weiter. „Denn Bund und Land fördern solche energetischen Modernisierungen derzeit großzügig.“ Je nach Art und Alter der Heizung könnten unterschiedliche Förderprogramme genutzt werden und seien Zuschüsse von bis zu 50 Prozent der Investitionskosten möglich.

Deshalb widmen die Stadtwerke Energie dem Thema „Heizungsmodernisierung und Förderprogramme“ ihren ersten digitalen Stadtwerke Energie-Dialog. Dieser findet am Mittwoch, 21. April in der Zeit von 19 bis 20 Uhr als Online-Veranstaltung statt. Die Teilnahme ist für alle Interessierten kostenlos. Eine vorherige Anmeldung ist aber zwingend erforderlich. Nach erfolgreicher Anmeldung erhalten die Teilnehmer die Zugangsdaten zur Veranstaltung. Für den digitalen Energie-Dialog nutzen die Stadtwerke die Plattform Microsoft Teams, die sicher und für Privatanwender kostenlos ist.

>>Hier geht's zur Anmeldung für den Stadtwerke Energie-Dialog<< 

Der Stadtwerke Energie-Dialog richtet sich v.a. an Besitzer von privat genutzten Ein- und Zweifamilienhäusern. Themen des Abends werden unter anderem sein, welche innovativen Heizungstechnologien es gibt und wie Sie das richtige System für Ihr Haus finden. Außerdem wie Sie erneuerbare Energien am besten einsetzen können, was so eine Modernisierung kostet und welche Förderungen möglich sind. Natürlich bleibt auch ausreichend Gelegenheit, Energieberater Michael Otto Ihre Fragen zu stellen. Konkrete Fragen können auch schon vorab per E-Mail an energieberatung@​stadtwerke-jena.de eingereicht werden.

Die Energieberatung der Stadtwerke Energie hat eine lange Tradition und geht inzwischen über die klassischen Energiespartipps weit hinaus. Michael Otto berät Mieter und Hausbesitzer umfassend zu Energieeffizienzmaßnahmen für Gebäude und Wohnungen, Heizung und Warmwasserbereitung, zu Photovoltaik-Anlagen oder Speichertechnologien.

Auf Wunsch unterstützen die Stadtwerke Hauseigentümer auch ganz konkret bei der energetischen Modernisierung ihrer Immobilien. Aus Vor-Ort-Begehung, Ist-Zustands-Erfassung und Fördermittelanalyse entsteht ein ganz konkreter Sanierungsfahrplan nach den Bedürfnissen und Möglichkeiten der Interessenten. Diese Energieberatung für Wohngebäude ist kostenpflichtig, wird aber ebenfalls staatlich gefördert. Weitere Informationen zur Energieberatung der Stadtwerke finden Sie hier.