Mobilität

Komfortable Mobilität, die gleichzeitig Ressourcen und Umwelt schont: Ein Anspruch, für den wir zwei verschieden Ansätze verfolgen. Zum einen engagieren wir uns für Elektro-Mobilität, zum anderen setzen wir auf Fahren mit Bioerdgas. Hier erfahren Sie mehr über beide Antriebsarten. 

Elektromobilität

Strom-Tankstellen

Ladesäule an der Leuchtenburg
Ladesäule an der Leuchtenburg

Vor unserem Geschäftsgebäude an der Rudolstädter Straße 39 in Jena befindet sich eine von 24 Elektro-Ladesäulen, die die Stadtwerke Energie betreiben. Hier können die Nutzer von Elektro-Rollern und -Autos ihr Fahrzeug kostenlos mit Ökostrom laden können. Vor dem ersten Tankvorgang muss sich jeder Kunde im Kundenzentrum der Stadtwerke anmelden. Dann erhält er eine kurze Einweisung in die Nutzung der "Strom-Tanke" und eine Tank-Karte, mit der er Zugang zur Ladesäule erhält. 

Der ökologische Vorteil unserer Ladesäulen entsteht durch die Verknüpfung der Strom-Tankstelle mit der Solaranlage auf dem Dach unseres Gebäudes. Denn Elektro-Mobilität ist nur dann nachhaltig, wenn sie mit dem Ausbau der dezentralen Energieerzeugung und der Nutzung Erneuerbarer Energien sinnvoll verknüpft ist. Deshalb stellt die Klimaschutzstiftung Jena-Thüringen aus ihrer Solaranlage auf unserem Geschäftsgebäude soviel Sonnenstrom zur Verfügung, wie aus der Ladesäule getankt wird. 

Technisches zur  Strom-Tankstelle: Unsere "Strom-Tanke" der Firma Mennekes verfügt über zwei Ladepaneele und kann damit von zwei Fahrzeugen gleichzeitig genutzt werden. Jedes dieser Paneele enthält eine SCHUKO-Steckdose und eine Typ2-Ladesteckdose. Der Ladestrom beträgt derzeit 16 Ampere.

Weitere Ladesäulen befinden vor der Sparkassen-Arena und an der Leuchtenburg. Eine ausführliche Übersicht über Ladesäulen in Thüringen finden Sie auf ladenetz.de

Weitere Informationen über Thüringer Ausflugsziele mit Ladesäulen vor Ort erhalten Sie in der Broschüre "Einfach über Land stromern".

Elektro-Dienstwagen

Seit 2012 haben wir bis heute sechs Dienstwagen mit Elektroantrieb im Einsatz. Die neueste Generation des batteriebetriebenen Kleinwagens „Smart electric drive“ soll vorrangig für Dienstfahrten im Stadtbereich eingesetzt werden. Die Elektro-Smarts fahren fast geräuschlos und dabei komplett schadstofffrei. Denn die Fahrzeuge werden mit Solarstrom aus der Stromtankstelle vor unserem Geschäftsgebäude betankt, der direkt aus der Photovoltaikanlage auf dem Dach kommt. Einmal aufgeladen haben die Elektro-Dienstwagen je nach Witterung und Streckenverlauf eine Reichweite von rund 70 – 130 Kilometern.