03641 688-366

Gas-Hybridheizung in Verbindung mit erneuerbaren Energien

Mit einer neuen Erdgasheizung belasten Sie die Umwelt weit weniger und steigern die Energie-Effizienz. Besonders als Gas-Hybridheizung in Verbindung mit erneuerbaren Energie wie Solar-, Biomasse- oder Wärmepumpe-Anlagen. Ihr Plus: Das wird staatlich gefördert - und zwar aktuell mit bis zu 40 %! In Kombination mit unserem jenaGas profitieren Sie außerdem von einer sicheren Versorgung durch uns als regionalen Energieversorger.

Kontakt Energieberatung

Ihre Vorteile

»  Bis zu 40 % staatlich gefördert: der Heizungstausch wird derzeit vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) unterstützt. Erzeugt Ihre Solarthermie mindestens 25 Prozent des Heizbedarfs, gilt die Heizung laut BAFA als Gas-Hybridheizung und wird staatlich zu 30 % gefördert – plus zusätzlichen Öl-Umstellbonus von 10 Prozent, wenn Sie vorher eine alte Erdöl-Heizung besaßen.

»  Umweltfreundlich: mit einer Gas-Hybridheizung in Verbindung mit erneuerbaren Energien wie Solar-, Biomasse- oder Wärmepumpe-Anlagen belasten Sie das Klima deutlich weniger als mit einem herkömmlichen System 

»  
Heizkosten bleiben nachhaltig niedrig: Sie sparen rund ein Drittel CO2 gegenüber einer Niedertemperaturheizung

Nutzen Sie die aktuellen Fördermöglichkeiten!

Kombination mit Solarthermie

Beispielrechnung
Gas zu GasÖl zu Gas
Kosten Erdgasbrennwerttherme 14.000 €  16.000 € 
BAFA-Förderung bis zu 40 %- 4.200 €- 6.400 €
Jena KlimaPlus Vorteil*-    100 €-    300 €
Investition  9.700 €  9.300 €

Die angegebenen Werte in den Beispielrechnungen sind ca-Angaben und dienen zur ersten Orientierung.

Voraussetzungen für den Jena KlimaPlus Vorteil

 

Kombination mit Wärmepumpe

Beispielrechnung
Gas zu GasÖl zu Gas
Kosten Wärmepumpe 13.000 €  15.000 € 
BAFA-Förderung bis zu 40 %- 3.900 €- 6.000 €
Jena KlimaPlus Vorteil*-    100 €-    300 €
Investition  9.000 €  8.700 €

 

So können Sie sparen!

Tipp von unserem Energieberater

„Mit einer Gashybridheizung sparen Sie langfristig durch den Einsatz kostenloser Energiequellen wie Sonne, Luft oder Erde. Diese reduzieren den Einsatz teurer, umweltschädlicher fossiler Brennstoffe, sind zuverlässig und sorgen für zunehmende Unabhängigkeit.“

Michael Otto, Energieberater der Stadtwerke Energie

Dazu passend: Unser jenaGas

Zusammen mit einer neuen Heizung sollten Sie sich auch gleich für einen verlässlichen Erdgaslieferanten entscheiden.
Mit unserem jenaGas sind Sie dabei auf der sicheren Seite.

Jetzt informieren