03641 688-366

Unsere Tipps für Ihren Umzug

In unserem Kundenportal können Sie beim Umzug alles Wichtige zu Ihren Energie-Lieferverträgen ganz einfach von zu Hause erledigen. Zum Beispiel in einem Zug mit der Kündigung Ihres Strom und/oder Erdgasvertrages einen Liefervertrag für Ihre neue Wohnung abschließen. So sind Sie auch weiterhin sicher und zuverlässig mit unserer Energie versorgt.

Weil aber bei einem Umzug noch eine ganze Menge mehr Dinge bedacht werden müssen, haben wir für Sie einen übersichtlichen Merkzettel zusammengestellt. Er soll Ihnen dabei helfen, in der Hektik des Umzugs den Überblick zu bewahren. Übrigens: Viel Spaß in Ihrer neuen Wohnung.

Merkzettel für Sie

  • Kontrollgang mit Vermieter in alter/neuer Wohnung.
    Dabei empfehlen wir ein von beiden Seiten unterschriebenes
    Übergabe-/Übernahmeprotokoll anzufertigen, das auch
    Zählerstände enthält. Das kann spätere Streitigkeiten ersparen. 
  • Umzugsurlaub rechtzeitig beantragen 
  • Spediteur (Angebote einholen) oder Möbelmietwagen besorgen 
  • Helfer organisieren 
  • Bei Bedarf: An den Babysitter denken! 
  • Handwerker bestellen 
  • Parkplätze für den Umzug freihalten 
  • Umzugskartons, Decken und Verpackungen besorgen 
  • Tragegurte, Sackkarre(n) 
  • Müllsäcke, Putzmittel 
  • Getränke und Verpflegung 
  • Namensschilder entfernen bzw. anbringen 
  • Gardinen und Teppiche reinigen 
  • Müll / Sperrmüll 
  • Wohnungsschlüssel abgeben 
  • Mietkaution zurückverlangen 
  • Belege der Umzugskosten sammeln

Auch daran sollten Sie denken

  • Bürgeramt (Einwohner - und Meldeamt)
  • Zulassungsstelle (KfZ, Motorrad etc.)
  • Arbeitgeber
  • Kindergarten und Schule
  • Städtische Einrichtungen (z.B. Wohngeldstelle, Arbeitsamt,
    Finanzamt, Kindergeldstelle etc.)
  • Telefon, Fax, sonst. Kommunikationsdienste
  • Versicherungen und Kreditinstitute
  • Daueraufträge bei Ihrer Hausbank
  • Krankenkasse
  • Nachsendeauftrag (z.B. Deutsche Post)
  • BAföG-Amt
  • Kreiswehrersatzamt
  • Zeitungen, Zeitschriften, Abonnements

Bevor Sie nicht mehr benötigte Kleider, Möbel und anderes aussortieren und wegwerfen, denken Sie bitte auch an soziale Einrichtungen, die dafür noch Verwendung haben könnten.