03641 688-366

Stadtwerke-Verlosung bringt 800 Euro für DRK-Seniorenheim „Am Kleinertal“

Neuer „Snoezelwagen“ ergänzt das tägliche Betreuungsangebot


Einweihung für den neuen „Snoezelwagen“ im DRK-Seniorenheim „Am Kleinertal“: Stefan Dreising, Leiter Unternehmenskommunikation Stadtwerke Jena, Andreas Dippl, Geschäftsführer des Seniorenheimes, Betreuungsfachkraft Christina Dittmar, Bewohner Heinz Grande und Betreuungsfachkraft Selina Luft. Foto: SWJ/Schödensack.

Einweihung für den neuen „Snoezelwagen“ im DRK-Seniorenheim „Am Kleinertal“: Stefan Dreising, Leiter Unternehmenskommunikation Stadtwerke Jena, Andreas Dippl, Geschäftsführer des Seniorenheimes, Betreuungsfachkraft Christina Dittmar, Bewohner Heinz Grande und Betreuungsfachkraft Selina Luft. Foto: SWJ/Schödensack.

Traditionelles „Nachbarschaftsprojekt“: Die Stadtwerke Jena unterstützen das DRK-Seniorenheim „Am Kleinertal“ in Jena-Winzerla mit 800 Euro bei der Anschaffung eines „Snoezelwagens“. Die Summe stammt aus der internen Neujahrs-Tombola bei den Stadtwerken. Dabei werden eingegangene Werbegeschenke bei einer Neujahrstombola intern verlost – anschließend wird die Summe noch durch die Stadtwerke aufgestockt. Der Erlös wird jedes Jahr an eine Einrichtung in Jena-Winzerla gespendet, wo auch der Hauptsitz der Stadtwerke Jena liegt. Coronabedingt verzögerte sich in diesem Jahr die Übergabe der Spende. Jetzt konnte der neue Wagen eingeweiht werden.

Aber was genau ist ein „Snoezelwagen?“ bzw. „Sinneswagen“? Der Begriff „snoezeln“ stammt aus den Niederlanden und setzt sich aus „snuffelen” (schnuppern) und „doezelen” (schlummern) zusammen. Der mobile Sinneswagen ist daher ausgestattet mit verschiedenen Lichtquellen, einer Musikanlage und einem Duftvernebler. So kann er durch die Fachkräfte, aber auch durch ehrenamtliche Helferinnen und Helfer direkt in den Zimmern der Bewohner im DRK-Seniorenheim als wichtiges Hilfsmittel eingesetzt werden.