03641 688-366
02.09.2019

Bis Ende September: Bewerben um den persönlichen Elektro-Parkplatz


Noch bis 30. September rufen die Stadtwerke Energie gemeinsam mit jenawohnen, der Wohnungsgenossenschaft Carl Zeiss und der Heimstätten Genossenschaft deren Mieter auf, sich um ihren persönlichen Elektro-Parkplatz zu bewerben. Der Aufruf richtet sich an die Mieter von insgesamt circa 22.000 Jenaer Wohnungen.

Wer von den Mietern ein Elektroauto fährt oder zeitnah eines kaufen will, bekommt dafür eine Lademöglichkeit auf einem wohnungsnahen Parkplatz des jeweiligen Vermieters. Die Errichtungs-Kosten tragen die Stadtwerke Energie. Der Mieter zahlt eine reduzierte monatliche Pauschale für den Elektro-Parkplatz und willigt ein, Auskunft über sein Ladeverhalten zu geben. Fünf Mieter bekundeten seit Aktionsstart im Mai Interesse an einer Lademöglichkeit. 

Die Auswahl der geeigneten Mieter erfolgt anhand von Kriterien wie Verfügbarkeit des gewünschten Parkplatzes und technischen Gegebenheiten, wie den passenden Stromanschlüssen vor Ort. Zwingend ist auch, dass der Mieter im Besitz eines Elektroautos ist oder spätestens bis Ende März 2020 über eines verfügt. Weitere Informationen gibt es hier sowie auf den Internetseiten der Wohnungsanbieter. Mit den Erkenntnissen aus dem Pilotprojekt wollen die Stadtwerke Energie neue Dienstleistungen entwickeln, um Elektromobilität dauerhaft in den Alltag aller Mieter der Region zu integrieren.