03641 688-366
06.07.2021

Stadtwerke Energie spenden Luftreinigungsgeräte für drei Jenaer Kitas

Mehr Sicherheit in der Pandemie für die kleinsten Jenaer

abgebildet (v.l.n.r): Übergabe des Luftreinigungsgeräts an den Waldkindergarten in Winzerla: Stadtwerke-Geschäftsführerin Claudia Budich, Ulrich Schubert als Vorstand der Stiftung Nanotechnologie, Isabell Borckmann vom Leitungsteam des Waldkindergartens und Dennis Sippach, Geschäftsführer IVOC.X. Foto: Tina Schnabel / Stadtwerke Jena

 

Der Waldkindergarten in Jena-Winzerla, die Kita Fantasia in Jena-Nord und die Kita Schatzinsel in Lobeda-Ost erhalten in diesen Tagen insgesamt drei hocheffiziente Luftreinigungsgeräte. Durch eine Spende der Stadtwerke Energie Jena-Pößneck in Höhe von 12.000 Euro können die Luftreinigungsgeräte inklusive Filtersystem angeschafft und in den Kitas aufgestellt werden. Zur Verfügung gestellt werden die Geräte von der Initiative „Operation Luftschloss” der Stiftung Nanotechnologie. 

Die Luftreinigungsgeräte - made in Jena von der Firma IVOC.X - sorgen dafür, dass die Gefahr einer Ansteckung durch Corona-Viren für die kleinsten Jenaer deutlich verringert wird. Die Geräte filtern Corona- und auch Influenzaviren sowie andere Krankheitserreger, Pollen und Feinstaub aus der Luft und stoppen beziehungsweise senken so deren Verbreitung. Gerade im Kleinkindbereich, wo eine Testung der unter Dreijährigen nicht durchgeführt wird, stellen die Luftreinigungsgeräte eine große Erleichterung und Entlastung der pandemiebedingten Situation dar. 

Claudia Budich, Geschäftsführerin der Stadtwerke Energie Jena-Pößneck: „Kindergärten stemmen in dieser Zeit neben ihrem Bildungs- und Erziehungsauftrag vielseitige Herausforderungen. Sie haben den Kindern und so ganzen Familien ein Stück Normalität ermöglicht und Aufgaben wie Home-Office und Home-Schooling erst möglich gemacht. Auch wenn dies kaum gebührend gewürdigt werden kann, wollen wir mit den Luftreinigungsgeräten ein Stück Normalität und Sorglosigkeit im Kita-Betrieb zurückholen.“ 

Die von den Stadtwerken Energie unterstützten Kindergärten gehören zu den insgesamt 27 Kitas und Schulen in Jena, die seit April dieses Jahres mit insgesamt 50 Luftfiltern der zivilgesellschaftlichen Initiative “Operation Luftschloss” ausgestattet werden. Dabei folgte der Energieversorger dem Aufruf an die lokale Wirtschaft, die Einrichtungen bei den Anschaffungskosten der Luftreinigungsgeräte zu unterstützen. Die Auswahl der Einrichtungen erfolgte anhand einer von der Arbeitsgruppe Luftreinigungsgeräte des Stadtrates Jena zusammen mit der Stadtverwaltung Jena und KIJ erstellten Prioritätenliste.  

Prof. Dr. Ulrich S. Schubert, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Nanotechnologie: „Ich freue mich sehr, dass die Stadtwerke Energie mit den drei Luftreinigungsgeräten der Operation Luftschloss ermöglichen, nun die ‚runde‘ 50 bei den Geräten zu erreichen. Dies ist ein tolles Zwischenziel des bürgerschaftlichen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Engagements in Jena, ganz in der Tradition von Zeiss, Schott und Abbe. Nun müssen wir die nächsten Ziele angehen, denn die Delta-Variante und die Berichte aus Israel und England zeigen eindrücklich, dass wir die Jüngsten unserer Gesellschaft schützen müssen, und damit auch alle anderen in der Gesellschaft. Bitte helfen Sie mit, diese Erfolgsgeschichte weiterzuschreiben.“