03641 688-366
21.01.2021

20.000 Euro für nachhaltigen Klimaschutz

Klimaschutzstiftung Jena-Thüringen prämiert Ideen für saubere Zukunft

Das Solardorf Kettmannshausen erhielt im Rahmen des Klimaschutz-Ideenwettbewerbs im vergangenen 3.000 Euro, damit der Verein sein schulisches Bildungsangebot „3D-Solartag“ altersgerecht ausbauen kann. (©Norman Hera)

Gute Ideen für eine saubere Zukunft belohnt die Klimaschutzstiftung Jena-Thüringen auch in diesem Jahr finanziell. Die Stiftung der Stadtwerke Energie Jena-Pößneck ruft Privatpersonen, Unternehmen und Institutionen wie Schulen, Forschungseinrichtungen oder Vereine in ganz Thüringen dazu auf, am Ideenwettbewerb zu nachhaltigen Klimaschutz-Ideen teilzunehmen. Erscheint eine Idee innovativ und die Umsetzung wahrscheinlich, wird der Ideengeber mit bis zu 5.000 Euro unterstützt. Bis zu 20.000 Euro will die Stiftung 2021 über den Wettbewerb in Klimaschutzprojekte investieren. Die Ideen können über das ganze Jahr hinweg eingereicht werden.

Stiftungsvorsitzender Matthias Stüwe: „Besonders interessieren uns innovative Ansätze zu erneuerbaren Energien und intelligentem Energieeinsatz, die lokal in Thüringen initiiert werden und eine möglichst hohe Breitenwirkung haben. Im letzten Jahr konnten wir uns bereits über einige spannende Konzepte freuen – wir denken jedoch, dass in Thüringen noch mehr Klimaschutz-Potenzial steckt.“ Im Jahresverlauf 2020 hatten sich sechs Thüringer Projekte aus Jena, dem Saale-Holzlandkreis, dem Ilm-Kreis und Südthüringen mit regionalen Klimaschutz-Ideen um Stiftungsgelder beworben. Sie erhielten eine Unterstützung von insgesamt 13.000 Euro. Die Bandbreite der prämierten Projekte reichte von Elektromobilität über Solarenergie bis hin zu Bildungsangeboten für Schüler, Erwachsene und Unternehmen.

Interessierte Institutionen sind aufgerufen, ihre Klimaschutz-Idee in Konzeptform bei der Stiftung einzureichen. Voraussetzung ist, dass die angedachten Projekte noch nicht begonnen oder zumindest nicht abgeschlossen wurden. Als Kriterien für die Förderfähigkeit zählen der Beitrag zum Klimaschutz, die Breitenwirksamkeit, der Innovationsgehalt, die Umsetzungswahrscheinlichkeit und die Plausibilität und Qualität der Antragsunterlagen. Neben der finanziellen Unterstützung können besonders herausragende Projekte mit dem Klimaschutzpreis „Blaue Libelle“ ausgezeichnet werden. Den Förderantrag und die Förderkriterien gibt es unter www.klimastiftung-thueringen.de

Die Klimaschutzstiftung Jena-Thüringen wurde im Jahr 2004 von den Stadtwerken Energie Jena-Pößneck gegründet. Das Stiftungsziel „Schutz der Umwelt zum Zwecke des Klimaschutzes“ wird seitdem durch die Förderung konkreter Projekte vorangetrieben.