03641 688-366

Havarie an Fernwärmeleitung:

Stadt richtet Hotline ein, für Menschen, die nicht in ihren Wohnungen bleiben können

Für Menschen, die wegen der Fernwärmehavarie in Jena-Nord nicht in ihrer Wohnung bleiben können, hat die Stadt Jena inzwischen eine Hotline eingerichtet. Diese ist unter der Nummer 03641 – 49 55 99 erreichbar. Die Hotline koordiniert zentral die Bereitstellung von Notunterkünften, z.B. in Hotels oder Schulen. Die Vorbereitung der Schlafplätze übernimmt derzeit die Feuerwehr. Die Zahl der Schlafplätze ist allerdings, auch aufgrund der aktuellen Corona-Situation, begrenzt. Deshalb werden die betroffenen Menschen gebeten, sich möglichst privat zu organisieren und zunächst im Freundes- und Bekanntenkreis unterzukommen.  

 

Unterdessen arbeiten die Stadtwerke Jena Netze weiter an der Eingrenzung der Fehlerstelle. Dafür werden derzeit Schachtungen im Kreuzungsbereich Naumburger/Altenburger/Schützenhofstraße vorgenommen. Die Kreuzung bleibt dafür voll gesperrt.  

  

Nach der Havarie an einer Fernwärmeleitung in der Altenburger- / Naumburger Straße sind derzeit etwa 6.500 Haushalte von der Fernwärmeversorgung getrennt. Besonders betroffen sind der Bereich zwischen Emil-Höllein-Platz und Stifterstraße, außerdem die Wohngebiete Nord II bis Löbstedt.  

Mehr Informationen erhalten Sie hier: https://rathaus.jena.de/havarie