03641 688-366

Klimaschutz-Bildungstour für Grundschüler: 3D-Solartag in Pößneck

Etwa 40 Kinder der staatlichen Grundschule Pößneck tüftelten am Montag und Dienstag gemeinsam an Mini-E-Bikes mit Solarantrieb.


Stiftungsvorstand Matthias Stüwe schaut in der Grundschule Pößneck vorbei - die Schülerinnen Alma und Lotte zeigten stolz ihr Mini-E-Bike mit Solarradler.

Stiftungsvorstand Matthias Stüwe schaut in der Grundschule Pößneck vorbei - die Schülerinnen Alma und Lotte zeigten stolz ihr Mini-E-Bike mit Solarradler.

Letzte Woche noch im Saale-Holzland-Kreis unterwegs erreichte unsere Klimaschutz-Bildungstour in dieser Woche Pößneck.

Etwa 40 Kinder der staatlichen Grundschule Pößneck tüftelten am Montag und Dienstag gemeinsam an Mini-E-Bikes mit Solarantrieb, druckten Autos aus nachwachsenden Rohstoffen und lernten dabei spielerisch die Bedeutung von effizientem Energieeinsatz und Ressourcenschutz kennen.

Klassenlehrerin Silke Prenzel: "Ich bedanke mich ganz herzlich dafür, dass unsere Schülerinnen und Schüler in den Genuss dieser tollen Projekttage gekommen ist. Die Kinder sind so gefesselt von den vermittelten Inhalten, dass es eine Freude ist, zuzuschauen."

Bis zum Herbst 2022 macht die Klimaschutz-Bildungstour nun noch Halt in Großschwabhausen, Bad Berka und Bad Sulza. Insgesamt werden so circa 350 Kinder kostenfrei einen ganzen Tag lang an innovative Techniken zum Klimaschutz herangeführt. Die Aha-Effekte beim entdeckenden Lernen sollen die Kinder für zukunftsfähige Energien sensibilisieren und Lust auf technische Berufe wecken.

Weitere Informationen zum 3D-Solartag in der Gemeinschaftsschule Bürgel.